Gauschützenfest 2022 in Reichertshausen

In diesem Jahr feierte der Schützengau Massenhausen sein 100 jähriges bestehen. Zu diesem Anlass und als krönenden Abschluss für das Jubiläumsschießen hat der Gau am 29.05.2022 nach Reichertshausen eingeladen.

Die ersten Schützen fanden sich bereits um 6 Uhr morgens am Festzelt ein, um alles vorzubereiten. Nach dem Empfang der Vereine und dem Weißwurtsfrühstück fand wie in Reichertshausen schon seit Jahren üblich ein Gottesdienst im Festzelt statt.

Nach einigen Reden des Schützenmeisters, der Vertreter aus dem Bezirk und der anwesenden Politiker folgte der Höhepunkt des Tages - die Königsproklamation. Luftgeweg König wurde Markus Krauß, Luftpistolen König Andreas Kreutzer, Auflagekönig Gerhard Koen und Jugendkönigin Miriam Schubauer.

Am Nachmittag fand dann noch ein Festumzug durch Reichertshausem statt. Die letzten Schützen kamen gerade noch ins Zelt, bevor ein kräftiger Regenschauer niederging.

Einziger Wehmutstropfen war, dass wir wegen einer Terminüberschneidung nicht an der 150 Jahr Feier der FFW Mintraching teilnehmen konnten.

Jubiläumsschießen 2022: Hier geht es zu den Ergebnissen

Juniorenweltcup in Suhl

Vom 10-15. Mai 2022 fand in Suhl (Thüringen) der Weltcup für Junioren statt. Mit dabei auch Michaela Bösl (19) von den Isarschützen Mintraching, die für den Deutschen Schützenbund mit der Luftpistole sowie mit der Sportpistole (Einzel und Mannschaft) an den Start ging. Mit über 600 Teilnehmern aus 50 Nationen war der Weltcup gut besetzt. Zur Vorbereitung auf diesen, startete Michaela Bösl zwei Wochen zuvor bei einem Wettkampf in Berlin; wo sie mit der Luftpistole Rang 2 und mit der Sportpistole Rang 3 belegte. Als Trainingswettkampf unter Wettkampfbedingungen nahm sie auch noch an der Oberbayerischen Meisterschaft mit der Sportpistole teil. Hier erreichte sie den 2. Platz. Am Dienstag machte sie sich auf den Weg nach Suhl, um am Mittwoch ihren ersten Wettkampf zu bestreiten. Hier erreichte sie einen tollen 12. Platz von über 60 Teilnehmerinnen und verfehlte das Finale knapp um drei Ringe. Am Freitag stand der Sportpistolenwettkampf auf dem Programm. Zu Beginn ihres Wettkampfes brach der Schlagbolzen ihres Sportgerätes. Dieser konnte jedoch glücklicherweise vor Ort innerhalb eine paar Minuten ausgetauscht werden, sodass sie am Wettkampf noch teilnehmen konnte. Im Präzisionsdurchgang erreichte sie trotz dieser Umstände 276 Ringe, was im Zwischenklassement Rang 21 bedeutete. Eine schwierige Ausgangslange für den nächsten Tag, aber Michaela bewies Nervenstärke für den Duelldurchgang und brachte sehr gute 290 auf die Scheibe, was ihr den Finaleinzug der besten 8 Schützen brachte. In ihrem Halbfinale konnte sie sich dann als zweite, dank eines Shootoff  (2:0) gegen eine Französin, für das Finale qualifizieren. In diesem Finale musste sie gegen 3 Inderinnen antreten. Letztendlich unterlag sie im Stechen um den dritten Platz mit 2:3 einer Inderin, was den hervorragenden 4 Platz bedeutete.

Zu guter letzt stand der Mannschaftswettbewerb mit der Sportpistole an. Bereits in der Qualirunde konnte die deutsche Mannschaft (Vanessa Seeger, Mia Fuchs und Michaela Bösl) überzeugen und belegte den zweiten Platz hinter den sehr starken Inderinnen. Den Finaleinzug machten die drei dann in der zweiten Qualirunde perfekt. Alle drei schossen überragend und konnten so als Erste, diesmal vor den Inderinnen, in das Medaillenmatch einziehen. Trotz wieder einer sehr guten Leistung der deutschen Mannschaft waren die Inderinnen immer einen Tick besser und gewannen verdient die Goldmedaille.  Wir gratulieren sehr herzlich zu der ersten internationalen Medaille und zum erfolgreichen Abschneiden beim Weltcup!

 

500. Teilnehmer beim Jubiläumsschießen

Am 3. Mai durften wir den 500. Teilnehmer beim Jubiläumsschießen 2022 begrüßen. Manfred Nefzger half an diesem Abend beim Ausschank an der Theke. Da hier gerade kein so großer Andrang war, meldete er sich noch zum Schießen an und war damit der Teilnehmer mit der Nummer 500. Es freut uns besonders, dass wir den Krug des Schützengaus Massenhausen an jemand überreichen konnten, der das Jubiläumsschießen tatkräftig unterstützt.

Da es im Vorfeld extrem schwer war eine Schätzung abzugeben, wurde mit mindestens 450 Teilnehmern gerechnet, aber auf 700 gehofft. Da es noch bis Sonntag 8.5.22 möglich ist, am Jubiläumsschießen teilzunehmen, hoffen wir, dass noch viele Teilnehmer den Weg nach Mintraching finden.

   
© ALLROUNDER