Nächste Termine  

Bogen VÜL
So. 24. Okt. , 08:00 - 19:00

   

Intern  

   

Suche  

   

Regelungen bezüglich der 14. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Die Ausübung des Schießsports und die Nutzung des Schützenstüberls unterliegt Infektionschutzmaßnahmenverordnung, daher gelten ab dem 2.9.2021 folgende Vorgaben:

  • In den Innenbereichen ist eine medizinische Maske zu tragen (FFP2 ist erlaubt und ab gelber Krankenhausampel sogar vorgeschrieben)
  • Die Masken können am Schießstand, am Tisch oder wenn der Sicherheitsabstand eingehalten ist abgenommen werden
    Die Tische müssen einen Mindestabstand von 1,5m haben.
  • Der Zutritt ist nur unter Einhaltung der 3G Regel (Genesen, Geimpft oder Getestet) erlaubt und wird auch dokumentiert
  • Bei Schülern sind außerhalb der schulischen Tests keine weiteren Tests notwendig
  • Da der Bogensport im Freien, mit genügend Abstand stattfindet, gilt keine 3G-Regel und auch keine Maskenpflicht. Auf Hygiene und Abstände ist jedoch immer zu achten.

Sommerferienprogramm Bogenschießen

Die Isar-Schützen Mintraching haben dieses Jahr zum ersten Mal eine Veranstaltung im Sommerferienprogramm des Juz Neufahrn angeboten. Kurz vor Redaktionsschluss konnten wir unser Programm noch platzieren. Am 7. und 9. August standen jeweils 2 Kurse zur Auswahl. Eigentlich war ein Mindestalter von 10 Jahren für das Bogenschießen angegeben, da für die jüngeren die Sportbögen in der Regel zu schwer sind. Zum 2. Termin hatte sich dann doch ein 9-jähriger Junge mit angemeldet. Da wir schon befürchteten, dass die Bögen selbst für 10-Jährige zu schwer sein könnten wurde noch ein Kinder Compound Bogen bestellt. Dieser traf dann tatsächlich noch 2 Stunden vor dem Kurs ein und damit konnten dann auch die jüngsten noch teilnehmen.

Die Tage zuvor war das Wetter noch sehr unbeständig. An den beiden Schießtagen war es jedoch nahezu perfekt, um die Jugend in das Bogenschießen einzuführen. Nach einer kurzen Einweisung durften die jungen Schützen und Schützinnen dann loslegen und sich 45 Minuten verausgaben. In einer kleinen Pause wurden dann noch verschiedene Arten von Bögen, sowie die Wettkämpfe damit vorgestellt. Dann ging es in die 2. Runde. Insgesamt wurden 4 Termine a ca. 2,5 Stunden angeboten Die 2 Termine am Samstag waren mit 8 Schützen voll ausgebucht. Die Montagstermine konnten nur mit 6 Teilnehmern belegt werden, da hier so viele Betreuer zur Verfügung standen.

Am Sonntag kamen dann sogar schon einige der jugendlichen Bogenschützen mit ihren Eltern zum regulären Training. Wir hoffen, dass der ein oder andere sich so für den Sport interessiert, dass diesem dem Verein beitreten. Damit war das Programm ein voller Erfolg.   

3 * Silber für Michaela Bösl

Michaela Bösl von den Mintrachinger Isar-Schützen ging vom 08.07.-11.07. für den Deutschen Schützenbund bei der 1. Internationalen Juniorentrophy für Pistole und Gewehr auf der Olympiaschiessanlage in München an den Start. Dieser Wettkampf wurde eingeführt, da die Junioren nicht zur EM nach Osijek entsandt wurden und auch der Juniorenweltcup in Suhl gestrichen wurden. Teilnehmende Nationen waren Italien, Schweiz, Tschechien, Österreich, Deutschland sowie einige Bayernkaderschützen.
Michaela wurde vom Deutschen Schützenbund für drei Disziplinen nominiert.
Am Freitag startete sie mit der Sportpistole. Nach einem schwächeren Präzisionsdurchgang sicherte sie sich durch einen erstklassigen Duelldurchgang einen Platz im Finaldurchgang der besten acht Schützinnen aus dem Qualifikationsdurchgang.  Von Anfang an war sie im vorderen Drittel zu finden und konnte dieses Finale mit einem hervorragendem 2. Platz hinter der amtierenden Europameisterin aus Italien beenden.
Am Samstag stand der Luftpistolenwettkampf auf dem Programm. Diesen beendete Michaela mit 570 Ringen, der ihr den 1. Platz in der Qualifikation einbrachte. Und wie im Sportspistolenfinale fand sie schnell ihren Rhythmus und konnte hier wiederum den 2. Platz belegen. Und wieder wurde sie nur von der amtierenden italienischen Europameisterin geschlagen.
Am Sonntagmorgen startete sie mit ihrem Mixedpartner Vincent Weimer (Thüringen) in die Qualiphase, die aus zwei Durchgängen bestand.  Nach verhaltenem Beginn in der ersten Qualifikation (Platz 6) zündeten Michaela und Vincent den Turbo. Beide Schützen brachten 190 Ringe auf die Scheibe und wurden dafür mit dem Einzug ins Gold-Medal-Match belohnt. Und wieder waren die amtierenden Europameister aus Italien der Gegner. Wie soll es auch anders sein, auch hier hieß der Sieger Italien. Nichts desto trotz war es für Michaela ein überaus erfolgreiches Wochenende, das bei ihrem ersten internationalen Einsatz für den Deutschen Schützenbund mit 3 Silbermedaillen belohnt wurde.

Foto: GermanShootingNews

Gründungsfest in Giggenhausen

11.07.2021

Eigentlich sollte das Fest zu 100 jährigen Bestehen des Schützenverein Eintracht Giggenhausen ja schon in 2020 stattfinden. Leider ist auch diese Festivität der Corona Pandemie zu Opfer gefallen. Aber die Giggenhauser geben bei so etwas nicht so schnell auf. Trotz der Auflagen konnten Sie einen Festabend und einen Festgottestdienst auf die Füße stellen.

Leider hatte Petrus und auch der Schirmherr das Wetter nicht so ganz im Griff. Den ganzen Gottesdienst über hat es geregnet. Zur Weihe der Fahne wurde der Regen dann schon etwas leichter und mit dem letzten Amen hat dann auch der Regen eine Pause eingelegt.

Der offizielle Teil war dann damit auch schon beendet. Da die Schützen aber die Geselligkeit lieben war natürlich im Biergarten des Metzgerwirts bereits großzugig aufgestuhlt worden. Dort konnten dann die Gäste bei relativ schönen Wetter noch einige Stunden verbringen.

   
© ALLROUNDER