Das Traditionsschießen in Mintraching ist sehr gut besucht

In Mintraching war man besorgt, dass die 350-400 Teilnehmer, die man benötigt um alle Preise auszahlen zu können, vielleicht nicht kommen. Aber die Vorverlegung des Termins in die reguläre Schießzeit, zusammen mit dem Wetter, der Unterstützung der Vereine und des Schützengaus, haben dafür gesorgt, dass die Beteiligung noch besser als gehofft war. Am Donnerstag konnte bereits die Marke von 400 Teilnehmern überschritten werden.

Das Feedback der Teilnehmer über Stände, Organisation und Bewirtung war bisher sehr positiv und wir würden uns freuen, wenn das am Wochenende so weitergeht.

Am Sonntag gibt es ab 11 Uhr wieder frische Weißwürste   

Eröffnung des Traditionsschießens

Zur Eröffnung des Traditionsschießens waren 69 Personen aus der Gau Vorstandschaft, den Schützenmeistern und der Politik geladen. Nach den Einleitenden Worten des Schützenmeistern Hubert Bösl,  der sich vor allem bei seinen Mitgliedern für die hilfsbereitschaft bedankte, sprach dann Landrat Josef Hauner. Er betonte, welch wichtige Rolle die Schützenvereine beim Erhalt der Tradition und der positiven Beeinflussung der Jugend spielen. Auch Bürgermeister Franz Heilmeier bedankte sich bei den Isar-Schützen, dass Sie die Arbeit für die Schützengemeinschaft auf sich nehmen. Der erste Gauschützenmeister Adolf Mayr bedankte sich ebenfalls und rief die Vereine auf sich mit vielen Schützen am Traditionsschießen zu beteiligen. Anschließend eröffnete er das Traditionsschießen offiziell.

Am Eröffnungsschießen beteiligten sich 43 Personen. Die besten Schüsse wurden wie folgt abgegeben:

Platz Teiler Name
1 93,8 Hörger Klaus
2 237,7 Seibold Rafael
3 254,5 Nefzger Matthäus
4 317,8 Bösl Hubert
5 501,2 Hagn Rudolf

 Während des Eröffnungsschießens bereiteten sich die ersten Teilnehmer bereits auf ihren Wettkampf vor. Nach einem gemütlichen Abend in einem gut gefüllten Schützenheim, machte die Belegschaft dann um Mitternacht Feierarben, um am nächsten Tag wieder bereitzustehen.

Faschingsschießen 2019

Dieses Jahr bestand das Faschingsschießen am 1.3.2019 gleich aus 3 Teilen. Der erste war ein Verkleidungswettbewerb der Jugend, bei dem die beste Verkleidung gewählt wurde. Zum zweiten wurde ein Generationenwettbewerb ausgeschossen, bei dem Junge und "jung gebliebene" Schützen zusammengelost werden. Hierbei zählen neben den Ring Ergebnissen auch noch die Zehntel, die jedoch als ganze Ringe gewerter werden. Zu guter letzt, wurde die Veranstaltung auch noch genutzt, um die Anmeldung und das Schießen für das Traditionsschießen zu testen.

Gauschützenball 2019

Die Schützengesellschaft Massenhausen hat am 25.1.2019 zum Gauschützenball in den Burgerwirt zu Helfenbrunn eingeladen. Es folgten so viele Schützen dem Aufruf, dass einige Vereine auf der Empore platziert wurden. In dem Saal kam eine super Stimmung auf, besonders als die Gammelsdorfer Faschingsgarde Ihre Shows präsentierte. Die Isarschützen waren in diesem Jahr gleich mit 2 Königen einmarschiert. Florian Vogl mit seinen Liseln Christine und Sophia war als Gaukönig ganz vorne. Im Zug folgte dann Max Penzkofer mit seinen Liseln Hermine und Inge. Obwohl der Ball außerhalb der Gaugrenzen stattfand, kann mann nur von einem rundum gelungenen Event sprechen.

   
© ALLROUNDER